Anreise nach Israel

Von fast allen europäischen Flughäfen fliegen regelmäßig alle großen Fluggesellschaften zu den zwei großen, internationalen Flughäfen des Landes, dem Ben Gurion Flughafen in Tel Aviv und dem Internationalen Flughafen in Eilat. Beachten sollte man, dass man aufgrund der besonders strengen Kontrollen minimal drei Stunden vor Abflug am Flughafen sein muss.
Über den Landweg Einreisen kann man über die Grenzübergänge zwischen Israel und Ägypten sowie Israel und Jordanien. Es gibt keine Grenzübergänge zwischen Israel und Libanon und Israel und Syrien. Es gibt direkte Busverbindungen z.B. von Kairo, oder man nimmt sich ein Taxi direkt zur Grenze.
Kreuzfahrtschiffe halten regelmäßig als Teil ihrer Tour in den Häfen Israels an. Mit der Fähre kann man von Italien bzw. Griechenland übersetzen.
Als Deutscher (geboren nach 1928), Österreichischer oder Schweizer Staatsbürger bekommt man in der Regel recht einfach ein dreimonatiges Visum an der Grenze oder am Ankunftsflughafen. Der Reisepass muss minimal bei Einreise noch sechs Monate gültig sein und eine Visumsgebühr muss entrichtet werden. Zu beachten ist, dass eine Weiterreise in verschiedene Nachbarländer Israels mit einem Israelischen Stempel im Pass nicht ohne weiteres möglich ist.