Haifa Strand mit Bat Galim und Galshanim und Hof HaCarmel

File 147Israels drittgrößte Stadt, Haifa, liegt im Norden Israels, dort wo das Karmelgebirge sanft zum Mittelmeer hin abfällt. Neben Industrie, Israels größtem Seehafen und einem aufregenden Nachtleben sind es vor allem die Strände, die jedes Jahr viele Urlauber hierher ziehen.

 

Haifa

Haifa ist von drei Seiten vom Mittelmeer umgeben und hat durch diese lange Küste eine große Auswahl an Stränden zu bieten. Mit seinem goldgelben, feinen Sand und dem wunderschönen, blauen, warmen Mittelmeer direkt vor der Tür zieht es viele Urlauber und Israelis für einen entspannten Strandtag, morgendliches Joggen oder einen abendlichen, romantischen Spaziergang zum Meer. Je nachdem wo man ins Wasser geht sollte man jedoch ein wenig vorsichtig sein, teilweise gibt es große Steine und manche Bereiche sind besonders bei Surfern für ihre Wellen bekannt, als Badender sollte man hiervon eher Abstand halten. Auch viele Taucher zieht es nach Haifa um die archäologischen Überreste, die hier vor der Küste liegen, zu erkunden. Hat man genug vom Schwimmen und Sonnenbaden, kann man an der Strandpromenade, das Meer überblickend, spazieren gehen und einen Cocktails trinkend den Abend ausklingen lassen.

 

File 246

Bat Galim und Galshanim

Zwei besonders bei Surfern beliebte Strände sind Bat Galim und Galshanim, die beide im Osten Haifas liegen und durch eine Promenade miteinander verbunden sind. Durch seine zwei Wellenbrecher, wie bei beiden Stränden für optimale Wellen- und damit Surfbedingungen sorgen, ist der Strand weithin bei Amateur- und Profisurfern bekannt. Aber auch Windsurfer und Kiteboarder findet man hier und bei ruhigem Wetter ist der Strand auch bei Schwimmern sehr beliebt.

 

Hof HaCarmel

 

Dieser im Süden der Stadt, nahe des Bahnhofs gelegener Strand ist die ruhigere Alternative zu Bat Galim und Galshanim. Hier gibt es eine wunderschöne Strandpromenade mit einer breiten Auswahl an Bars, Restaurants und am Wochenende werden hier Freizeitangebote wie Folktanz angeboten. Am Strand selbst tummeln sich die Sonnenanbeter und Schwimmer, denn hier wird man eher selten von Wassersportlern in seiner Ruhe gestört.