Totes Meer - Ein Gedi

File 165Das Tote Meer, der ca. 800 m² große Salzsee Israels, liegt ganz im Osten des Landes, direkt an der Grenze zu Jordanien, das mit Israel das Tote Meer teilt. Mit seinem Wasserspiegel, der auf ca. 400 m unter dem Meeresspiegel geschätzt wird, ist das Tote Meer der tiefste See der Welt. Durch fortschreitende Nutzung des Toten Meeres zu Wellnesszwecken und die steigende Entnahme von Wasser aus dem Jordan, der das Tote Meer speist, fällt seit Jahren der Wasserspiegel des Meeres kontinuierlich.


File 30

Ein Gedi

Das Resort mit Strand, das diese Tatsache besonders zu spüren bekommt, ist Ein Gedi. Vor Jahren direkt am Wasserrand erbaut, wurde inzwischen eine kleine Eisenbahn in Betrieb genommen, die die Urlauber direkt von Hoteleingang zum inzwischen 2 km entfernten Strand befördert. Auch ein Bus fährt den Strand an und hält an vier verschiedenen Punkten.

Der erste Halt ist das Naturreservat mit Hostel ganz im Norden, das als eine der wichtigsten Oasen Israels gilt. Einen Halt weiter kommt der Badestrand mit Restaurant, weiter im Süden folgen der Kibbuz Ein Gedi und der Spa, mit Wellness- und Therapiemöglichkeiten, Thermalpools, einem Botanischen Garten und Schlammbehandlungen. Ein Gedi, was häufig übersetzt wird mit „Quelle des Kindes“ oder „Quelle des Kitz“ (=Tiere), bekam diesen Namen aufgrund der vielen Quellen und Wasserfälle die hier in der Nähe des Toten Meeres entspringen.
Der öffentliche Strand zählt vor allem am Wochenende viele Besucher, die sich hier am leider etwas steinigen Strand bräunen oder sich einfach nur wie Korken auf dem Wasser im Meer treiben lassen.


Austattung
Der Strand an sich bietet als öffentlicher, umsonst zugänglicher Strand nicht viel. Es gibt jedoch einen Rettungsschwimmer, Toiletten und Duschen zur freien Nutzung.