Wüste Negev

File 291

Wörtlich übersetzt heißt diese Wüstenlandschaft „die Trockene“, sie nimmt über die Hälfte der Fläche Israels ein. Dennoch leben nur etwa 10 Prozent der israelischen Bevölkerung in dieser Sand- und Steinwüste, die von Bergen, Tälern, Kratern und Wadis durchzogen ist. Die größten und bekanntesten Orte, die in das Gebiet gehören, sind Be’er Scheva und – ganz im Süden am Roten Meer – Eilat.

File 183Der Negev (auch: Negeb) ist vor allem wegen seiner beeindruckenden Landschaft bei Touristen sehr beliebt. An verschiedenen Orten werden Jeep-Safaris in die Wüste angeboten, häufig mit Übernachtungen im Freien. Aber auch Erkundungen auf dem Dromedar, zu Fuß oder auf dem Fahrrad sind teilweise möglich. Und zu sehen gibt es einiges. Zum einen natürlich die wunderschöne, faszinierende Wüstenlandschaft, zum anderen jedoch auch historisch und archäologisch interessante Orte. So wie beispielsweise die historischen Stätten Ein Avdat und Mamshit, etwa 50 km südlich von Be’er Scheva. Hier hatten die Nabatäer eine Stadt für ihre Karawanen erbaut, deren Überreste bis heute zu bewundern sind (die sogenannten Mamshit-Ruinen). Die Gebiete wurden zum Nationalpark erklärt. Eindrucksvoll ist auch der Machtesh Ramon – der größte Erosionskrater des Negev mit einer interessanten Flora und Fauna, beispielsweise leben hier Dorkasgazellen, Nubische Steinböcke und Asiatische Halbesel. Machtesh Ramon befindet sich in unmittelbarer Nähe vom Ort Mitzpe Ramon, von wo aus Exkursionen in den Krater gebucht werden können. Im Kibbuz Lotan können Interessierte mit Vogelkundlern auf die Pirsch gehen, denn in der Gegend rasten unzählige Zugvögel, die es zu beobachten gibt. Ein weiterer Kibbuz im Negev ist bekannt. Im Kibbuz Sde Boker, der vor allem vom Weinbau lebt, befindet sich nämlich das Grab des Staatsgründers Israels, Ben Gurion.

Seit langem träumen Israelis davon, die Wüstenlandschaft nutzbar zu machen, viele landwirtschaftliche Methoden wurden hier erprobt. Bisher dient der Negev jedoch vor allem für militärische Übungszwecke.